fbpx
Eine Creme für den gesamten Körper zu haben, das wäre doch genial, oder? Das wäre so meine „Eierlegende-Wollmilch-Sau“…

Reaktionen meiner Idee

…also habe ich daran rum experimentiert und als ich meine Idee publik machte, waren die Reaktionen sehr unterschiedlich.

Einige freuten sich darauf andere meinten, das würde auf den Preis ankommen, denn für eine Handcreme würden sie niemals so viel zahlen, wie für eine Gesichtspflege…

Diese Sichtweise war neu für mich und ich ließ sie in meinem Kopf wirken. Warum macht Mensch einen Qualitätsunterschied zwischen den Produkten, mit welchen er sich die Gesichtshaut nährt oder er zur Pflege der Hände einsetzt?

Anscheinend sind wir über die letzten Jahre hinweg so programmiert worden, dass das Gesicht mehr wert ist, als die Hände es sind…

Ein Leben ohne Hände

Wie fühlt sich diese Vorstellung für Dich an?

Ich war entsetzt, als diese Frage in mir hoch kam…Wieviel nicht oder extrem umständlich machbar wäre.

Deine Hände leisten den ganzen Tag wirklich richtig gute Arbeit, sei es beim Essen kochen, beim etwas Eintippen in den Computer, bei Deiner Körperpflege, beim Erschaffen von Dingen, bei der Interaktion mit einem anderen Menschen ja sogar beim Sprechen kommen unsere Hände zum Einsatz in Form von Gestiken.

Und ist es nicht so, dass wir Menschen auch aufgrund ihrer Hände unbewusst bewerten?

Überlege mal ganz still für Dich, wie Du über einen Menschen denkst, dessen Hände ungepflegt sind und über jemanden dessen Hände sauber und ansprechend sind. Also für mich ist das auf jeden Fall ein Grund, wie nah ich diesen Menschen zu mir heranlasse und sei es nur um die Hand zur Begrüßung zu schütteln. 

Jede Hand ist individuell

Dadurch, dass jede Hand andere Bedürfnisse hat, hakt es somit nicht nur am Preis, meiner im Gedanken existierenden ‚Eierlegenden-Wollmilch-Sau‘ sondern auch an den Eigenschaften, welche eine individuell, angepasste und sinnvolle Handpflege mit sich bringt.

So benötigt der Eine eine leichte, schnell einziehende Handcreme mit der extra Portion Feuchtigkeit wie die Sole-Lavendel-Handcreme. Der Nächste hat jedoch sehr spröde, raue und rissige Hände und bevorzugt zusätzlich zur Feuchtigkeit ein Extra an reichhaltigen Ölen und Fetten.

Damit jede Hand glücklich ist, braucht sie sowohl Wasser als auch Öl, denn eine richtige Hautpflege benötigt beides. Das Verhältnis ist jedoch ausschlaggebend vom Hautzustand und der täglichen Beanspruchung durch die Art der Arbeit.

Eine mögliche Pflegeroutine

Meine Hände werden durch den Produktionsalltag noch öfter gewaschen und desinfiziert als andere, wodurch ich sehr viel und häufig creme. Meine Routine sieht so aus:

  • Händewaschen mit der Handseife aus wertvollen Ölen und Vitaminen
  • Hände eincremen mit einer leichten, schnell einziehenden Handcreme und dabei den herrlichen Duft genießen
  • Abends massiere ich dann noch ein NagelHaut-öl in meine Nägel und die Nagelhaut
  • Und je nachdem wie trocken sie sind aufgrund des häufigen Waschens, verwöhne ich sie abends noch mit der reichhaltigen Handmaske – das ist super während dem Film schauen, so hat man was zu tun und wird nicht zu Naschen aufgefordert 😉

Wie pflegst Du Deine Hände und machst sie glücklich? Schreib mir doch Deine Routine in die Kommentare.

Ich freue mich auch wenn ich Dich in meinem Shop begrüßen darf. Überzeuge Dich gerne selbst von meinen Produkten für Dich.

Ich wünsch Dir alles Liebe und einen wunderschönen, von Dir erschaffenen Tag.

Deine Ivonne von naelco – natürlich schön…

natürlich teile ich...