fbpx
Rundum glückliche Hände…das wünsche ich Dir

Rundum glückliche Hände…das wünsche ich Dir

Eine Creme für den gesamten Körper zu haben, das wäre doch genial, oder? Das wäre so meine „Eierlegende-Wollmilch-Sau“…

Reaktionen meiner Idee

…also habe ich daran rum experimentiert und als ich meine Idee publik machte, waren die Reaktionen sehr unterschiedlich.

Einige freuten sich darauf andere meinten, das würde auf den Preis ankommen, denn für eine Handcreme würden sie niemals so viel zahlen, wie für eine Gesichtspflege…

Diese Sichtweise war neu für mich und ich ließ sie in meinem Kopf wirken. Warum macht Mensch einen Qualitätsunterschied zwischen den Produkten, mit welchen er sich die Gesichtshaut nährt oder er zur Pflege der Hände einsetzt?

Anscheinend sind wir über die letzten Jahre hinweg so programmiert worden, dass das Gesicht mehr wert ist, als die Hände es sind…

Ein Leben ohne Hände

Wie fühlt sich diese Vorstellung für Dich an?

Ich war entsetzt, als diese Frage in mir hoch kam…Wieviel nicht oder extrem umständlich machbar wäre.

Deine Hände leisten den ganzen Tag wirklich richtig gute Arbeit, sei es beim Essen kochen, beim etwas Eintippen in den Computer, bei Deiner Körperpflege, beim Erschaffen von Dingen, bei der Interaktion mit einem anderen Menschen ja sogar beim Sprechen kommen unsere Hände zum Einsatz in Form von Gestiken.

Und ist es nicht so, dass wir Menschen auch aufgrund ihrer Hände unbewusst bewerten?

Überlege mal ganz still für Dich, wie Du über einen Menschen denkst, dessen Hände ungepflegt sind und über jemanden dessen Hände sauber und ansprechend sind. Also für mich ist das auf jeden Fall ein Grund, wie nah ich diesen Menschen zu mir heranlasse und sei es nur um die Hand zur Begrüßung zu schütteln. 

Jede Hand ist individuell

Dadurch, dass jede Hand andere Bedürfnisse hat, hakt es somit nicht nur am Preis, meiner im Gedanken existierenden ‚Eierlegenden-Wollmilch-Sau‘ sondern auch an den Eigenschaften, welche eine individuell, angepasste und sinnvolle Handpflege mit sich bringt.

So benötigt der Eine eine leichte, schnell einziehende Handcreme mit der extra Portion Feuchtigkeit wie die Sole-Lavendel-Handcreme. Der Nächste hat jedoch sehr spröde, raue und rissige Hände und bevorzugt zusätzlich zur Feuchtigkeit ein Extra an reichhaltigen Ölen und Fetten.

Damit jede Hand glücklich ist, braucht sie sowohl Wasser als auch Öl, denn eine richtige Hautpflege benötigt beides. Das Verhältnis ist jedoch ausschlaggebend vom Hautzustand und der täglichen Beanspruchung durch die Art der Arbeit.

Eine mögliche Pflegeroutine

Meine Hände werden durch den Produktionsalltag noch öfter gewaschen und desinfiziert als andere, wodurch ich sehr viel und häufig creme. Meine Routine sieht so aus:

  • Händewaschen mit der Handseife aus wertvollen Ölen und Vitaminen
  • Hände eincremen mit einer leichten, schnell einziehenden Handcreme und dabei den herrlichen Duft genießen
  • Abends massiere ich dann noch ein NagelHaut-öl in meine Nägel und die Nagelhaut
  • Und je nachdem wie trocken sie sind aufgrund des häufigen Waschens, verwöhne ich sie abends noch mit der reichhaltigen Handmaske – das ist super während dem Film schauen, so hat man was zu tun und wird nicht zu Naschen aufgefordert 😉

Wie pflegst Du Deine Hände und machst sie glücklich? Schreib mir doch Deine Routine in die Kommentare.

Ich freue mich auch wenn ich Dich in meinem Shop begrüßen darf. Überzeuge Dich gerne selbst von meinen Produkten für Dich.

Ich wünsch Dir alles Liebe und einen wunderschönen, von Dir erschaffenen Tag.

Deine Ivonne von naelco – natürlich schön…

natürlich teile ich...

ätherische Öle: Gift oder Wunder

ätherische Öle: Gift oder Wunder

Die einen verteufeln ätherische Öle, der nächste Teil liebt sie. Aber was ist wirklich an ihnen dran? 

Der Großteil verwendet ein ätherisches Öl als Duftstoff, jedoch kann es viel viel mehr. Jedoch muss hier zwischen einem aus der Natur und einem aus dem Labor unterscheiden.

natürlichem vs. nachgebautem ätherischen Öl

Auf den Kosmetikartikeln müssen die ätherischen Öle immer als Aroma oder Parfum angegeben werden. Unter diesem Begriff wird die gesamte Duftmischung angegeben.

Du weißt leider nicht, welche ätherischen Öle in einem Produkt vorhanden sind und vor allem in welcher Qualität die Rohstoffe beim Produzieren vorlagen.

Wenn Du ein ätherisches Öl kaufst, schaue immer darauf, dass der Hinweis 100% naturreinen draufsteht. Am Besten in Bio-Qualität. Handelt es sich um ein naturidentisches Öl, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Nachbau im Labor handelt und nicht aus der echten Pflanze gewonnen wurde. Somit handelt es sich hier um ein Aroma – wie in der Lebensmittelbranche.

Die Inhaltsstoffe eines ätherischen Öls

Ein echtes, natürliches ätherisches Öl kann von ganz wenigen bis zu 300 Einzelstoffe enthalten und das in höchster Konzentation.

Ja Du hast richtig gelesen. Ein natürliches ätherisches Öl fängt die Essenz, also die Seele, einer Pflanzen ein und diese ist so vielfältig und komplex wie unserer. Aus diesem Grund wirkt auch ein richtiges ätherisches Öl auf unsere Haut und unseren Geist in ganzheitlicher Weise, im Gegensatz zu einem im Labor nachgebauten. Dieses enthält einfach nicht die genaue Zusammensetzung – denn es ist sozusagen ein künstlicher Nachbau der Seele einer Pflanze. Wie würde Dein künstliche Nachbau Deiner Seele aussehen?

Wir Menschen können sehr viel erschaffen und sollten uns auch mehr von der Natur abschauen, jedoch mit Respekt und dem Wissen, dass wir ein Teil der Natur sind und sie nicht ständig übertrumpfen wollen. Gerade wenn es darum geht, in der Fülle zu leben. Die Natur bringt alles mit sich, ohne dafür jemand anderen auszubeuten. Eine Win-Win Situation – IMMER. Daher ist es mir immer noch ein Rätsel, warum wir lieber Geld sparen auf Kosten der Gesundheit und so Künstliches dem Natürlichen bevorzugen. 

Aber: die Duftstoffe lösen eine Allergie aus….

Diesen Einwand höre ich so oft. Und er macht mich traurig, denn somit werden die wunderbaren ätherischen Öle – also die Seele der Pflanzen – sofort und pauschal abgewertet.

Ich denke, hier ist es wichtig hinter die Kulissen zu schauen und zu reflektieren.

Ja es kann sein, dass einzelne Inhaltsstoffe Allergien bei Dir auslösen. Das ist vergleichbar mit einer Lebensmittelallergie. Auch hier haben einzelne Personen Unverträglichkeiten. Doch würde man hier nie in die Pauschalierung kommen und zB sagen Nüsse sind schlecht, weil sie Allergien auslösen.

Genau aus dem Grund möchte ich Dir die ätherischen Öle zeigen, was sie sind. Damit Du Dir Dein eigenes Bild machen kannst und nicht die Meinung vieler einfach nachzuplappern.

Wie weiter oben schon beschrieben, kann ein einziges Öl bis zu 300 messbare Inhaltsstoffe haben. Aber nur 26 Inhaltsstoffe von allen auf dem Markt befindlichen Ölen sind als potentiell allergen eingestuft. Somit ist auch die offizielle Definition potentiell – also es kann sein, muss aber nicht. 

Also probiere Dich doch aus, ob Du Dein Lieblingsöl verträgst. Es ist doch schade auf etwas zu verzichten, aufgrund einer geschürten Angst.

Die 26 potentiell allergenen Duftstoffe

Damit Du weißt, welche Inhaltsstoffe eine Allergie auslösen können, habe ich Dir hier die Liste der allergenen Duftstoffe mitgebracht. Diese findest Du immer bei den INCIs auf den Kosmetikprodukten. Alle anderen Inhaltsstoffe der ätherischen Öle fallen in den Bereich Parfum oder Aroma rein.

1. Benzyl Alcohol
2. Amyl Cinnamal
3. Cinnamyl Alcohol
4. Citral
5. Eugenol
6. Hydroxycitronellal
7. Isoeugenol
8. Amylcinnamyl Alcohol
9. Benzyl Salicylate
10. Cinnamal
11. Coumarin
12. Geraniol
13. Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyd (Öle mit diesem Duftstoff sind verboten worden. Ab dem 23.08.19 dürfen keine Produkte mehr in den Handel werden und ab 23.08.21 dürfen keine Produkte mit diesem Duftstoff mehr verkauft werden)
14. Anise Alcohol
15. Benzyl Cinnamate
16. Farnesol
17. Butylphenyl Methylpropional
18. Linalool
19. Benzyl Benzoate
20. Citronellol
21. Hexyl Cinnamal
22. Limonene
23. Methyl 2-Octynoate
24. Alpha-Isomethyl Ionone
25. Evernia Prunastri Extract
26. Evernia Furfuracea Extract

Informationen aus dem Sicherheitsdatenblatt

Wie weißt Du nun bei einem ätherischen Öl, welche allergenen Stoffe drin sind? Jedes Öl wird auf seine Bestandteile hin im Labor untersucht.

Diese Untersuchungsergebnisse werden in sogenannten Sicherheitsdatenblätter festgehalten.

Auszug des Sicherheitsdatenblattes:

So sieht bspw. der Auszug vom Sicherheitsdatenblatt des ätherischen Rosmarinöls aus:

Du siehst alle potentiell allergenen Duftstoffe aufgelistet. Hinter den Duftstoffe Limonene und Linalool steht die Range der Konzentration. Somit kannst Du daraus schließen, dass lediglich diese beiden allergenen Duftstoffe in diesem Rosmarinöl vorhanden sind.

Also kommen diese beiden Duftstoffe nun auf die INCI-Liste.

Rosmarin in Mörser, Seife, Naturkosmetik

Rechenbeispiel der Konzentration in der Handcreme Rosmarin-Schafgarbe

Handcreme Rosmarin-Schafgarbe

18,90

Wieviel von dem Duftstoff Limonene tatsächlich im Produkt enthalten ist, kommt auf die Dosierung des ätherischen Öls drauf an. Schauen wir uns dies am Beispiel der Handcreme Rosmarin-Schafgarbe an:

Ich verwende hier 0,15% des naturreinen ätherischen Bio Rosmarinöls.

Bei 100g Creme sind somit 0,15g Rosmarinöl enthalten. Laut dem Sicherheitsdatenblatt enthält das ätherische Öl 1,5-4% Limonene. Das sind 0,00225-0,006g also 2,25-6mg des potentiell allergenen Duftstoff. Und 100g Handcreme verwendest Du wahrscheinlich über 5-6 Monate.

Somit siehst Du, dass auch die Dosis entscheidend ist, ob die Haut allergisch reagiert oder nicht.

Für mich ist das ätherische Öl somit weder Gift noch Wunder sondern sowohl Gift als auch Wunder. Es kommt auf die Dosis an – hier kommt der Spruch ‚In der Dosis liegt das Gift‘. Mit der richtigen Dosis und der achtsamen Anwendung, bereitet jedes ätherische Öl ihre Seele der Pflanze für Dich aus wirkt wie ein unbeschreibliches Wunder.

 

Ich hoffe Du hast den Einblick in die Welt der ätherischen Öle und die potentiellen allergenen Duftstoffe genossen.

Lass mir doch gerne einen Kommentar hier, was Du davon hälts.

Ich freue mich auch wenn ich Dich in meinem Shop begrüßen darf. Überzeuge Dich gerne selbst von meinen Produkten für Dich.

Ich wünsch Dir alles Liebe und einen wunderschönen, von Dir erschaffenen Tag.

Deine Ivonne von naelco – natürlich schön…

natürlich teile ich...

Wahre Naturkosmetik = Essen = Leben

Wahre Naturkosmetik = Essen = Leben

Die Kosmetikindustrie ist im Lauf der Zeit enorm gewachsen, doch nicht alles ist auf die Struktur und den Aufbau der Haut ausgelegt und abgestimmt.

Erdöl bspw. ist in seiner Struktur Deiner Haut nicht ähnlich. Im Gegenteil es ist so unterschiedlich, dass Deine Haut das Öl nicht aufnehmen kann. Cremen auf Erdölbasis decken Deine Haut ab – wie die Frischhaltefolie Dein Jausenbrot. So können Deine Zellen keine Feuchtigkeit aufnehmen, wodurch der Hautalterungsprozess beschleunigt wird.

Auch viele verwendete Konservierungsmittel töten die guten Mikroorganismen auf Deiner Haut. Wie sonst kann eine Creme in einem Tiegel, in den Du jeden Tag 2x mit dem Finger Creme entnimmst, Jahre lang halten?

Naturkosmetik: ein breit gefächert Begriff

Nicht alles was unter diesem Begriff verkauft wird, hat wirklich einen Bezug zur Natur. Denn gesetzlich müssen lediglich 51% Natur drin sein…

Leider ist es hier somit vom Konsumenten notwendig, genau nachzuforschen, was wirklich im Produkt ist. Und nachforschen ist genau das richtige Wort, denn die verpflichtende Angabe in Form von sogenannten INCIs, ist nicht verständlich. Oder sprichst Du fließend Latein ;-)? Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, bei allen Produkten im OnlineShop die Deutsche Übersetzung dazuzuschreiben. Warum? Ich will, dass Du verstehst, was Du Deinem Körper gibts. Du schauts ja auch beim Essen drauf, oder?

Mein Anspruch an Naturkosmetik

Ich selbst habe einen hohen Anspruch an echte Naturkosmetik. Somit gilt für mich der Grundsatz – es kommt nur das in das Produkt, was ich auch essen würde.

Dein Magen hält viel mehr aus und hat viel schärfere Mittel mit ungewollten Inhaltsstoffen fertig zu werden. Deine Haut aber produziert keine Magen- oder Gallensäure. Sie nimmt das auf, was Du ihr zur Verfügung stellst. Du willst mehr über Deine Haut erfahren? In diesem Beitrag (hier klicken) lernst Du das flächenmäßig größte Organ näher kennen.

richtige Nahrung für Deinen Körper kommt aus

 

✅ Quellwasser

wahren Pflanzen-Öle

Mineralstoffe

 Vitamine aus echten Pflanzen

Superfood Öl

Aufbau der Haut naelco Naturkosmetik

Wir leben auf einem so schönen und reichen Planeten, auf dem wir noch alles für ein gesundes Leben finden.

So kannst Du Deine Haut mit echten, gute, kalt gepressten Pflanzenöle verwöhnen. Hast Du Dir ein solches schon einmal wirklich bewusst und achtsam wahrgenommen? Rieche, schmecke und erfühle es.

Schaut euch mal bewusst nach einem mit Liebe hergestellten Olivenöl um. Das ist meist grünlich von der Farbe und riecht und schmeckt nach Natur und Leben. Oder ein Aprikosenkernöl, das riecht nach Marzipan. Probiere beide und schmecke den Unterschied.

Genau so unterschiedlich wie die Öle schmecken und riechen, fühlen sie sich auf der Haut an.

So ist das Kokosöl für mich eher kälter und trockener während das Olivenöl warm ist und nicht so schnell einzieht. Probiere es doch bei Deiner Haut aus. Schließe auch gerne die Augen und fühle in Dich hinein.

Für jeden gibt es das perfekte Öl aus der Natur

Durch die Vielfalt der Ölen, ist es möglich, dass Du genau die Pflege erhälts, die Du brauchst und somit auf Deinen Hauttyp abgestimmt ist.

Das Kokosöl bspw. ist hervorragend für eine extrem trockene Haut, oder auch um den Haaren eine Kurpackung zu geben.

Menschen, welche sehr leicht Pickel und Mitesser bekommen, sollten hier lieber auf Sonnenblumenöl oder Mandelöl zurückgreifen.

Warum das so ist?

Jedes Öl ist in seiner Zusammensetzung einzigartig, so wie Du und daher pflegt es auch anders, zieht schneller oder langsamer in die Haut ein. 

Diese Öle sind im Aufbau unserer Haut sehr ähnlich und pflegen und nähren sie, denn in einem Öl sind viele Vitamine und Ölsäuren vorhanden, welche essentiell für die Erhaltung einer gesunden Hautbarriere sind.

Wie Die Pflanzen in die Produkte kommen

Die Öle können nun noch mit wertvollen Pflanzenstoffen ausgestattet werden, indem du bspw. Carotinode der Karotten in das Öl reinbringst. Somit hast Du gleich einen natürlichen Sonnenschutz dabei. Wie Du das merkst? Die Carotinode färben die Karotten orange…nach dem Auszug, ist das Öl orange, ein wenig schwerer und zähflüssiger.

Ganz anders mit dem Rosmarin. Der färbt das Öl grün, wodurch die energiebringende Wirkung des Rosmarins im Öl konserviert wird. Und das Öl riecht auch nach Rosmarin.

Denn je bunter deine Rohstoffe sind, desto bunter wird auch die Kosmetik. Je nachdem welche Pflanzenwirkstoffe Du in welchen Flüssigkeiten ausziehst. So kannst Du bspw. eine rosa – lila Creme machen, indem Du Rote Beete in Alkohol ausziehst. 

Ist es nicht herrlich was die Natur bietet?

Die Natur ist individuell – Du auch, denn Du bist ein Teil davon

Da es so schön ist mit der Natur zu arbeiten und diese zu erfahren, ist mein Ansatz, dass ich gerne so natürliche Rohstoffe wie möglich verwende, wie beim Essen auch.

Durch unsere Standardisierung, welche per Gesetz verfolgt wird, ist es jedoch eine besondere Herausforderung.

Natürlich sind alle meine Rezepte geprüft und abgesegnet von einer offiziellen Stelle, denn das ist zwingen erforderlich und in gewissem Maße auch sinnvoll. Jedoch ist es meiner Meinung nach wichtig dass Du Dir bewusst wirst, wie einzigartig alles auf dieser Welt ist, und somit auch Du.

Warum? Weil jedes Öl, jede Pflanze unterschiedlich ist und die Vitamine und Mineralstoffe in einer gewissen Range variieren können. So wie Du auch. Jeder Tag ist anders und du fühlst auch jeden Tag anders. Und Dein Nachbar ist anders als Du. Genau das macht die Naturkosmetik mit echten Pflanzen so einzigartig. Es zeigt auf, dass der Mensch sich zwar an allem bedienen darf, solange er mit der Natur lebt, aber dass er diese nicht bezwingen oder gar kontrollieren kann.

Spaß an der Körperpflege

Gesichtscreme Apfel-Bier-Karotte

24,90

Mit solchen, mit Leben gefüllten Produkten macht es Spaß den Körper und die Haut zu pflegen. Die Haut ist unser flächenmäßig größtes Organ, durch welches es uns möglich ist, die Außenwelt wahrzunehmen, sie zu spüren und in dieser Welt zu leben, da sie unsere inneren Organe schützt. Über die Haut kann der Körper Nährstoffe aufnehmen, jedoch auch Stoffe, welche er nicht mehr benötigt ausscheiden. Oder aber auch die Körpertemperatur durch Schwitzen ausgleichen.

Damit auch Du Deine Haut mit echter Natur pflegen und verwöhnen kannst, habe ich Dir einige Produkte in meinem Shop bereitgestellt.

In jedem Produkt ist Liebe, Achtsamkeit und Natur in Bioqualität enthalten – das wertvolle und nährstoffreiche Essen für Deine Haut.

 

Was ist Deine Meinung?

Wie stehst Du zur Kosmetik bzw. zur Naturkosmetik?

Auf was achtest Du beim Kauf Deiner Kosmetik?

Ich freue mich, wenn Du mir Deine Gedanken als Kommentar hinterlässt.

Ich wünsch dir alles Liebe und einen wunderschönen, von dir erschaffenen Tag.

Deine Ivonne von naelco – natürlich schön…

Hinterlasse mir Deinen Kommentar, hier unten.

natürlich teile ich...

Deine Haut – ein Allroundtalent

Deine Haut – ein Allroundtalent

Oft werde ich gefragt, warum wir einen solchen Aufwand betreiben sollen und so viel Geld für die Pflege der Haut investieren sollen. Es ist doch nur die Haut, da reicht  doch auch irgendein Produkt. Am besten das Billigste.

Und das ist auch Dein Recht, denn generell besteht absolut kein MUSS seiner Haut nährende Pflege zukommen zu lassen. Es liegt in Deiner Hand.

Ich vergleiche für mich die konventionelle Kosmetik gerne mit Fast Food. Auch davon kannst Du Dich für kurze satt essen, aber kann es auch Deinen Geist und Deinen Körper ernähren? Schenkt Dir dieses Essen alle Vitamine und Mineralstoffe die Du benötigst? Und wie geht es Dir körperlich nach 20 Jahren?

Genau so verhält es sich mit der Kosmetik. Dem Essen für Deine Haut. Und daher möchte ich mir heute mit Dir unsere Haut ein bisschen genauer ansehen und was diese für Deinen Körper bedeutet.

Deine Haut – mehr als nur eine Hülle

Deine Haut ist

 ein Sinnesorgan um die Außenwelt zu erfahren

 ein Schutz

 ein Kommunikationswerkzeug Deines Körpers und Deiner Seele mit Dir

Das flächenmäßig größte (Sinnes-)Organ

Aufbau der Haut naelco Naturkosmetik

Unsere Haut ist das flächenmäßig größte Organ. Sie umfasst ca. 2 m² Fläche und wiegt ca. 3 kg.
Auf einem cm² finden wir ca. 3 Millionen Zellen, 20 Haare, 5 Meter Blutgefäße, 20 Meter Nervenbahnen, 100 Schweißdrüsen, 30 Talgdrüsen und ca. 300 Sinnesrezeptoren um Schmerz, Druck, Kälte und Wärme empfinden zu können. Das ist alles auf EINEM CM²! Das ist doch Wahnsinn, oder?

Wenn wir unsere Haut nun mit abdichtenden Cremen, Deos und Make-up zuspachteln, kann diese nicht mehr atmen. Das wäre so, als wenn Du den ganzen Tag mit einer Wäscheklammer (oder derzeit mit Mundschutz) auf der Nase rumlaufenwürdest. Nicht so angenehm, oder? Schließlich ist unsere Haut eines unserer Sinnesorgane. Wir erleben über sich Freude, Schmerz und werden von Freunden und Familie berührt. Stell dir vor Deine Haut hört mit der Arbeit als Sinnesorgan auf – sie streikt…

Deine Haut – ein Workaholic für Deinen Schutz

Deine Haut ist nicht nur ein Schutzorgan für Dein körperliches Innenleben, sondern sie lebt und arbeitet, jede Sekunde, unaufhaltsam.

Sie regelt die Temperatur Deines Körper mit der Gänsehaut oder durch Schweiß. Und was machen wir? Wir sprühen uns ein Deo unter die Achseln, welches Aluminium enthält und die Schweißdrüsen verstopft  – und das jeden Tag.

Wir boykottieren somit unseren eigenen Körper bei der Arbeit. Warum?

Weil es nicht in unser Schönheitsideal passt zu schwitzen.

Aber das ist ganz natürlich, den schwitzen ist unsere interne Klimaanlage und hilft dem Körper nicht zu überhitzen. Sicherlich will jeder gut riechen und nicht von dem typischen Schweißgeruch  umhüllt sein, aber hier gibt es natürlichere Varianten.

Sprühdeo Lavendel

16,90

Wie bspw. die Sprühdeos mit Lavendel oder Rosmarin. Diese sind auf Natron-Basis und bringen eine sanfte Duftmischung aus natürlichen ätherischen Ölen mit.

Ein solches Naturdeo verhindert nicht das Schwitzen. Es lässt den Körper atmen und dennoch neutralisiert es den unangenemen Geruch. Und ja, ab und an muss dieses nachgesprüht werden. Aber es ist Dir möglich es mit gutem Gewissen nachzusprühen, weil Du weißt, dass nur tolle Inhaltsstoffe drin sind, die weder Deiner Haut noch der Umwelt schaden.

Wir sind schon so verwöhnt von Deos mit 24 bis 48 Stunden Haltbarkeit, ohne Rücksicht auf die Auswirkungen für unseren Körper. Und noch ein Gedanke von mir – ein Deo mit 48 Stunden Schutz??? – Das heißt ich muss mich 2 Tage nicht duschen? Mein Körper besteht aber nicht nur aus Achseln  – Deiner?

Dein Kommunikationswerkzeug

Ja, Du hast richtig gelesen, sie kommuniziert mit Dir, damit du siehst, wie es in Dir aussieht. Sie zeigt dir Deinen Gesundheitszustand an. So kannst Du, wenn du einen Pickel bekommst (und Du bist nicht mehr in der Pupertät, wo alle Hormone verrückt spielen), ablesen auf welchen Bereich im Innenleben Du Deine Aufmerksamkeit richten sollst. Bspw. bekommen manche Frauen einmal im Monat einen Pickel im Kinnbereich.

Megaphone zum Kommunizieren

Höre Deiner Haut zu und schaue hin was sie Dir sagen will.

Sie ist mehr als eine Hülle.

Sie hat Zugang zu Deiner Seele.

Das siehst Du häufig auch an gewissen Redewendungen wie ‚Ich könne aus der Haut fahren‘ – sagst Du meist, wenn etwas passiert ist, das Dich wütend, ärgerlich macht, wenn du aus der Situation heraus willst.

Oder ‚Ich fühle mich wohl in meiner Haut‘ – Sagst Du meist, wenn Du gerne an dem Platz bist, wo Du gerade bist, wenn Du gesund bist.

Kommt Dir das bekannt vor? Nimm Deine Haut als Freund wahr. Und für Deine Freunde ist doch auch nur das beste gut genug – oder?

Deine Haut – Produzent und Arzt

Deine Haut scheidet nicht nur Giftstoffe aus, nein sie nimmt auch Vitamine und Mineralstoffe auf, welche der Körper benötigt. So werden die bspw. die Mineralien des Salzes in Deiner Zelle abgelagert, wodurch mehr Wasser gespeichert werden kann und die Zellen vor Austrocknung schützt. Wenn mehrere Zellen austrocknen, bemerken wir das anhand von Falten. Somit ist Salz das natürliche Anti-Aging :-).

 

Sie kann auch ein Vitamin mit Hilfe der Sonne selbst bilden – Vitamin D – hast Du davon schon gehört?

Das was für mich am Magischten ist, ist dass sie sich selbst heilen kann. Auch wenn wir die Heilkunst in unserer Gesellschaft lediglich den Ärzten zuschreiben, aber die Haut und auch der Körper heilen von selbst. Ein Arzt kann ihr dabei helfen, indem er eine Wunde desinfiziert und versorgt oder auch näht, wenn diese zu groß ist. Dennoch die Haut wächst von alleine wieder zusammen. Das ist wie Magie, in meinen Augen.

Was ist Deine Meinung?

Wie siehst Du Deine Haut?

Wie viel Aufmerksamkeit und Achtsamkeit schenkst Du ihr?

Schreib mir Deine Meinung als Kommentar dazu? Ich freue mich darauf!

Ich wünsch dir alles Liebe und einen wunderschönen, von dir erschaffenen Tag.

Deine Ivonne von naelco – natürlich schön…

Hinterlasse mir Deinen Kommentar, hier unten.

natürlich teile ich...

Nachhaltigkeit und die Verpackungen von naelco

Nachhaltigkeit und die Verpackungen von naelco

Nachhaltigkeit und die Verpackungen von naelco

Wir leben derzeit in einer sehr polarisierenden Zeit dem Plastik gegenüber. Einerseits wird es verteufelt und das Glas wird als heilig angesehen, andererseits ist unser Lebensstandard ohne Kunststoff, wie wir ihn derzeit führen nicht möglich.

Modern ist es gerade nicht, als Produzent ein Produkt in Plastik zu verpacken. Eher das Gegenteil ist der Fall – wir haben uns rechtzufertigen.

So habe auch ich einmal die Erfahrung gemacht, dass eine Kundin zu meinem Marktstand kam und sich alle Produkte erklären ließ und auch bereits kundgab, dass sie sich meine Homepage ansah. Genau aus diesem Grund war ich dann so erstaunt, als sie mir sagte, ‚wenn die Creme in Glas verpackt wäre, würde sie sie kaufen’… 

So einfach kann aber die Frage ob Plastik oder Glasverpackung verwendet wird, nicht beantwortet werden.

Die Verpackung eines Naturkosmetikproduktes muss:

  1. dem Produkt Schutz bieten
  2. in das Konservierungskonzept passen und miteinbezogen werden können 
  3. eine einfache Anwendung für Dich gewährleisten
  4. die gesetzlichen Vorschriften einhalten
  5. die Beschriftung / Etikettierung muss möglich sein
  6. in einer angemessenen Stückzahl eingekauft werden können

Warum, Wieso, Weshalb habe ich mich für meine Verpackungen entschieden?

Cremen

Gesichtsseife Sole-Lavendel

29,90

Airlessspender statt Tiegel

Wie oben schon erwähnt, werden alle Cremen, welche zu Dir kommen in einem Airlessspender abgefüllt, weil diese einen perfekten Schutz für das Produkt darstellen und einen Teil des Konservierungskonzeptes sind.

Naturkosmetik beinhaltet für mich, dass so wenig wie möglich aber auch so viel wie nötig konserviert wird. Komplett ohne Konservierung hält eine wasserhaltige Creme 1 Woche im Kühlschrank. Solange benötigt eine mikrobiologische Analyse, ob das Produkt zu Dir kommen darf.

Dies ist mittels einem solchen Spender möglich, denn er wird nicht geöffnet. Du kannst auch die Creme nicht mittels Finger entnehmen, wodurch es unmöglich wird Bakterien in die Creme zu bringen.

Wäre die Creme in einem Tiegel, müsste die Konservierung so stark sein, dass alle neuen Bakterien im Nachhinein abgetötet werden. So auch Deine Guten auf der Haut. Ja diese werden dann auch abgetötet.

Aber Du könntest dann einen Glasspender verwenden…

Diesen Einwand höre ich so oft. Und ja es gibt sehr viele die Cremen auch in einem Glasspender anbieten. Jedoch habe ich mich bewusst dagegen entschieden – auch wenn es am Beginn schwer viel ;-).

Ich habe viele Glasspender getestet. Warum? Ich finde sie persönlich auch viel schöner und dachte immer das sei eine wahnsinnig grüne Verpackung.  Die Kosmetik sieht gleich hochwertiger aus (auch wenn das Rezept das gleiche blieb) und ich dachte ich bin so super hip und tue der Umwelt einen richtig guten Gefallen. Außerdem könnte ich mit Glasspendern mein Gewissen beruhigen. Bis zu diesem Zeitpunkt, an dem ich mich intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt habe…

Glasspender oder -flaschen sind wirklich nur dann sinnvoll,

1) wenn diese wiederverwendet werden.

Als Einmalprodukt weisen sie mehr Energieverbrauch in der Produktion und im Transport auf als Plastik.

Würden wir mit dem Glas genauso respektlos umgehen, wie wir es mit Plastik gemacht haben und immer noch machen, indem wir es in das Meer oder in den Wald werfen, würde es auch nicht verrotten. Warum? Glas ist kein organischer Stoff und verrottet nicht, denn es wird aus Quarzsand hergestellt. So könnte eine Glasflasche bis zu einer Million Jahre bestehen.

2) wenn die Creme stark konserviert wird wie im Tiegel.

Es bleibt immer viel Rest in einem Pumpspender. Somit stellst Du die Flasche auf den Kopf und wartest, bis die Creme nach unten läuft, machst die Flasche auf und entnimmst die Creme mit dem Finger und schraubst die Flasche wieder zu. Und schon sind Bakterien in der Creme, die zu einem Verderb führen und Deine Haut schädigen können.

3) wenn es Dir egal ist, dass Du viel Restcreme mit dem Pumpspender wegwirfst.

Das ist in meinen Augen jedoch nicht nachhaltig, denn die Cremereste reichen meist locker noch eine Woche oder sogar zwei Wochen.

Wenn es Dir nicht egal ist, ist das Resultat: Du ärgerst Dich und denkst Dir – was für eine Verschwendung.

Somit kann ich Dir die veganen Naturkosmetik – Cremen mit gutem Gewissen anbieten. 

Sie sind

  • nachhaltig
  • bestehen aus echter Natur
  • weißen eine milde Konservierung aus Bio-Weingeist, Tinkturen und Kaliumsorbat auf
  • in einem 100% recycelbaren Airelssspendern abgefüllt.

Was sagst Du zu dazu? Ich freue mich, wenn ich einen Kommentar von Dir lese mit Deinen Ansichten darüber.

 

Sprühdeo, Salz-Öl-Peeling, Aromatherapie & NagelHaut-Öl

Sprühdeo Rosmarin

16,90

Das Sprühdeo, das Salz-Öl-Peeling, die Aromatherapie und das NagelHaut-Öl sind in Glasbehälter abgefüllt.

  • Das Deo muss nicht geöffnet werden für die Verwendung, wodurch eine Glasflasche hier perfekt ist. Sie liegt gut in der Hand und kann wieder befüllt werden. Lediglich der Spraykopf ist auszutauschen.
  • Beim Salz-Öl-Peeling, der Aromatherapie und beim NagelHaut -Öl ist kein Wasser enthalten, wodurch dieses für Mikroorganismen eher uninteressant ist. Hier ist eher der Heizkörper im Bad der Feind ;-). Denn die Hitze fördert das Ranzigwerden des Öls.

Derzeit bin ich in der Testphase, wie ich die Gläser wieder so aufbereiten kann, dass ich hier so eine Art ‚Pfandsystem‘ anbieten kann. Daher noch ein bisschen Geduld. Oder hast Du eine Idee? Schreib mir gerne in den Kommentaren. 

NagelHaut-Öl Ringelblume

13,90

Seifen

Handseife Apfel-Bier

5,90

Die Verpackung der Seife, ist besteht aus recyceltem Papier, welches alle Informationen aufgedruckt hat. Dies hat mehrere positive Aspekte:

1) der himmlische Geruch bleibt erhalten

Liegt die Seife immer offen, dann verfliegt die angenehme Duftkomposition der natürlichen ätherischen Öle sehr schnell und das wäre schade.

2) die Seife kann atmen

auch wenn eine Seife prinzipiell ewig hält und die Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums lediglich eine rechtliche Vorgabe ist, muss sie atmen können. Bekommt sie keinen Sauerstoff, wird sie wirklich schlecht. Somit geht es ihr gleich wie uns Menschen – ohne Luft, kein Leben.

3) die Verpackung schützt die Seife vor den Außeneinflüssen

Wir haben alle die Angewohnheit, Dinge die wir kaufen möchten anzugreifen. So will ich für Dich gewährleisten, dass die Seife sauber und in Form bleibt, bevor Du sie kaufst.

4) Etiketten werden eingespart

Durch das bedruckte Papier werden zusätzliche Etiketten eingespart, was wieder einer Nachhaltigkeit in meinen Augen dienlich ist.

Wie gefällt Dir diese Verpackung?

Was es noch zu sagen gibt…

…es geht noch weiter, denn lediglich mit der Verpackung der Produkte ist ein Nachhaltigkeitskonzept noch nicht fertig…

So habe ich beschlossen, keine Überverpackungen zu verwenden. Also noch eine Schachtel für das jeweilige Produkt, denn diese Schachteln werden im Prinzip für den Müll produziert. 

Auch für mich im Büro verwende ich nur recyceltes Papier. Alles was möglich ist, wird digital erledigt, denn jedes einzelne nicht ausgedruckte Blatt zählt.

Hat Dir der Beitrag in Deiner Entscheidung geholfen? Welche Sichtweise hast Du in Bezug zu Verpackungen?

Ich bin sehr gespannt.

Deine 

Ivonne von naelco – natürlich schön…

Hinterlasse mir Deinen Kommentar, hier unten.

natürlich teile ich...